Vor-Ort-Nominierung

VEZ Ehrenamtspreis ehrt Engagierte aus NRW

Die Vor-Ort-Nominierung...

Am 17. Januar 2019 fanden sich rund 300 Gäste beim Neujahrsempfang des Verbands engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V. ein, um die Siegerinnen und Sieger des VEZ Ehrenamtspreises zu würdigen. Unter über 60 Einreichungen wurden Preisträgerprojekte in sechs Kategorien ausgewählt. Bereits in der Begrüßungsrede des Verbandsvorsitzenden Genc Osman Esen wurde den Anwesenden angekündigt, dass die erstplatzierten Preisträgerinnen und Preisträger durch den Verband nominiert werden für den Wettbewerb um den Deutschen Engagementpreis. In seinem Grußwort betonte Ercan Karakoyun, Vorsitzender der Stiftung Dialog und Bildung, den Wert der Nominierung und bedachte die Nominierten mit würdigenden Worten. Er skizzierte den weiteren Verlauf des Wettbewerbs um den Dachpreis für freiwilliges Engagement, was bei den Gästen Erstaunen und Freude hervorrief. In allen Kategorien nahmen VEZ Aufsichtsratsmitglieder die Ehrung vor und übergaben die Nominierungsurkunden gemeinsam mit einem Scheck und einer Trophäe für den Preisgewinn des VEZ Ehrenamtspreises. Durch die Musikgruppe des Duisburger Forums für interkulturelle Information und Bildung (FIB e.V.) wurde die Preisverleihung stimmungsvoll untermalt. Nach einem abschließenden Gruppenfoto klang der Abend bei orientalischen Speisen und Getränken aus.

Die Preisträger...

Projekt „AkquA-Dual-Train“ der Gesellschaft für interkulturelle Verständigung (Give e.V.)

Das Projekt widmet sich der Akquise neuer Ausbildungs- und Dualer Studienplätze für Jugendliche mit und ohne Zuwanderungsgeschichte in Verbindung mit integrierten InterKulturTrainings für Kommunikation, Konflikt- und Interessensmanagement. Gemeinsam mit dem Berufsförderungswerk der Bauindustrie realisiert der Give e.V. Kerpen dieses von der Marga und Walter Boll Stiftung finanzierte Projekt.

Mehr zum Projekt hier.

 

Projekt „Senioren gehören in unsere Mitte“ des Forums für interkulturelle Information und Bildung (FiB e.V.)

Während des Projekts entstand eine fruchtbare Kooperation zwischen dem Duisburger Forum für interkulturelle Information und Bildung und einem ortsansässigen Seniorenstift. Ein engagiertes Team besucht Seniorinnen und Senioren und bietet, angepasst an die Wünsche und die jeweilige gesundheitliche Situation, vielfältige Aktivitäten an. Beispielsweise wird gemeinsam gebastelt. So entsteht eine Brücke zwischen den Generationen und unterschiedlichen Kulturen, wenn Menschen verschiedenen Alters und unterschiedlicher Kultureller Hintergründe im Quartier zusammenkommen.

Mehr zum Projekt hier.

 

Projekt „Mein Körper gehört mir“ des Westfalia Bildungszentrums

Der Schwerpunkt dieses Projekts liegt in der Prävention sexualisierter Gewalt, der sexuellen Bildung sowie der Wertevermittlung. Begleitet von einer Ärztin und einer Psychologin kommen die Teilnehmerinnen über Werte und Präventionsmöglichkeiten gegen Gewalt ins Gespräch und werden nachhaltig in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt. Neben Seminaren gehören auch ein Selbstverteidigungskurs und ein Yogakurs zum Programm für die Teilnehmenden. Das Projekt wird gemeinsam mit der Diakonie NRW umgesetzt und aus Mitteln des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW gefördert.

Mehr zum Projekt hier

 

Lächelwerk e.V.

Der Verein Lächelwerk begleitet in erster Linie Kinder und Jugendliche mit schweren Erkrankungen. Gezielt werden Familien entlastet und unterstützt, wofür auch finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt werden können. Als Ziel möchte Lächelwerk betroffenen Kindern und Jugendlichen einen Alltag, so unbeschwert wie möglich, ermöglichen. Hierfür arbeitet man mit der Westdeutschen SpenderZentrale zusammen.

Mehr zum Projekt hier

 

Projekt „Get loud for tolerance“, Förderverein des Schulzentrums Buchheim

Beim NRWweit ausgeschriebenen Wettbewerb Get loud for tolerance waren Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse dazu aufgerufen, sich mit dem Thema Toleranz auseinanderzusetzen und eigene Lieder dazu einzureichen. Die Juryentscheidung und Ehrung der Preisträger erfolgte bei einer festlichen Verleihung, bei der die jungen Musikerinnen und Musiker mit ihren Stücken vor rund 300 Gästen auftraten. Zahlreiche Kooperationspartner, darunter die Kölner Philharmonie, begleiten den Wettbewerb.

Mehr zum Projekt hier.

 

Projekt „ramadan-nrw“ des dialog nrw

Ramadan-nrw vereint interessierte Bürgerinnen und Bürger mit Musliminnen und Muslimen, die während des Fastenmonats Ramadan die Einladung aussprechen, Mitbürgerinnen und Mitbürger an ihrem rituellen Fastenbrechen teilhaben zu lassen. Die direkte Begegnung ermöglicht Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen einander kennenzulernen und Vorurteile abzubauen. Durch einen Besuch in einer gastfreundlichen und offenen muslimischen Familie bekommen Interessierte die Möglichkeit, einen Einblick in ein muslimisches Familienleben zu gewinnen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mehr zum Projekt hier

 

Der Preisausrichter...

Mit dem VEZ Ehrenamtspreis spricht der Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW allen teilnehmenden Organisationen und Projekten Dank und Anerkennung für ihren Einsatz für das Gemeinwohl aus. Die Entscheidung über die Siegerinnen und Sieger wird je zur Hälfte durch das Ergebnis eines öffentlichen Online-Votings und zur anderen Hälfte durch das Votum einer Fachjury entschieden. Dabei richtet sich der Wettbewerb sowohl an Verbandsmitgliedern als auch Nichtmitgliedern. 

Zur Website

Zur Übersicht