Vor-Ort-Nominierung

Engagierte aus Berlin und Brandenburg für Deutschen Engagementpreis nominiert

Die Vor-Ort-Nominierung...

Insgesamt 48 Engagierte aus unterschiedlichen Berliner und Brandenburger Organisationen sind der Einladung des Deutschen Engagementpreises ins Haus Deutscher Stiftungen gefolgt, um am Nachmittag des 4. Juli 2017 die Nominierungsurkunden für den Deutschen Engagementpreis 2017 entgegenzunehmen. Helga Inden-Heinrich, Geschäftsführerin des Deutschen Naturschutzringes und Sprecherin des Bündnisses für Gemeinnützigkeit, und Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, überreichten die Urkunden an die 27 nominierten Initiativen und würdigten damit ihren herausragenden Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung hatten die Engagierten Gelegenheit sich bei Café und Kuchen untereinander auszutauschen und zu vernetzen.

Die Preisträger...

Die 27 nominierten Initiativen zeigen, wie bunt das Engagement in Berlin und Brandenburg ist. Die nominierten Initiativen engagieren sich im Kultur- und Medienbereich, in der Unfallhilfe und im Bevölkerungsschutz, im Themenfeld des Jugendengagements, im Umwelt- und Naturschutz, im Sport und im Bereich der Integration.

Im Haus Deutscher Stiftungen wurden nominiert:

Foto: Antje Bartschat