Vor-Ort-Nominierung

Nominierung auf Deutschem StiftungsTag 2017 in Osnabrück

"Mich freut sehr, dass der besondere Einsatz des VPAK nun schon zum zweiten Mal für seine außergewöhnliche Arbeit gewürdigt wird. Ich gratuliere dem Verein herzlich zur Nominierung und wünsche viel Erfolg im bundesweiten Wettbewerb."

Seda Rass-Turgut, Integrationsbeauftragte der Stadt Osnabrück

Die Vor-Ort-Nominierung...

Im Rahmen des Deutschen StiftungsTages in Osnabrück wurde der Verein zur pädagogischen Arbeit mit Kindern aus Zuwandererfamilien (VPAK) aus Osnabrück am 18. Mai 2017 mit der Nominierung für den Deutschen Engagemementpreis überrascht. Am Stand des Deutschen Engagementpreises übergaben Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, und Seda Rass-Turgut, Integrationsbeauftragte der Stadt Osnabrück, die Urkunde an Ramis Konya und Karin Mackevicks, den Vorstandsvorsitzenden und die Geschäftsführerin des VPAK.

Der Preisträger...

Seit fast 35 Jahren setzt sich der Verein zur pädagogischen Arbeit mit Kindern aus Zuwandererfamilien in Osnabrück dafür ein, die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund durch außerschulische Förderung zu erhöhen. Der Verein unterstützt Tausende von Kindern und Jugendlichen beim Erwerb der deutschen Sprache und hilft ihnen bei den schulischen Aufgaben. Zusätzlich werden an verschiedenen Standorten in Osnabrück Deutschkurse für Mütter angeboten. Für Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer gibt es regelmäßige Fachveranstaltungen und Fortbildungsangebote. Unterstützt wird der VPAK durch die Stadt Osnabrück, der Agentur für Arbeit, das Land Niedersachsen sowie von Stiftungen und Einzelpersonen.

Zur Webseite

Der Preisausrichter ...

Die Stadt Osnabrück vergibt den "Yilmaz-Akyürek-Preis" für Integration einmal jährlich. Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement der Personen gewürdigt, die sich im alltäglichen Leben um die Integration und Gleichberechtigung von Bürgerinnen und Bürgern ausländischer Herkunft sowie um die gegenseitige Anerkennung der Kulturen verdient gemacht haben.

Zur Webseite

Zurück zur Übersicht