KULTURLICHTER – Deutscher Preis für Kulturelle Bildung

  • Veranstalter: Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
  • Kontakt: Kulturstiftung der Länder – Stiftung des bürgerlichen Rechts (SdbR)
    Spandauer Damm 10
    14059 Berlin

Kulturelle Bildung ermöglicht die Teilhabe an Kunst, Kultur und Gesellschaft, stärkt Kreativität und Ausdrucksfähigkeit. Bund und Länder haben daher einen neuen Preis für digitale kulturelle Bildung ins Leben gerufen. Ziel ist es, mit der Auszeichnung „KULTURLICHTER – Deutscher Preis für kulturelle Bildung“ Projekte und Projektideen zu fördern, die digitale Instrumente in der kulturellen Bildung und der Kulturvermittlung innovativ einsetzen. Die Projekte oder Konzepte sollen der Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts dienen, übertragbar und für andere Kultureinrichtungen nutzbar sein, und den Wissenstransfer und die Vernetzung von Kultur- und Bildungseinrichtungen fördern.

  • Engagementfelder Gesellschaft, Kultur, Bildung
  • Reichweite bundesweit
  • An wen richtet sich der Preis? Die Auszeichnung richtet sich an Kultureinrichtungen und –akteure, die ein innovatives Bildungsprojekt umsetzen möchten. Bund und Länder stehen gemeinsam hinter dem KULTURLICHTER Preis mit dem Ziel, Projekte und Projektideen zu fördern, die digitale Instrumente in der kulturellen Bildung und der Kulturvermittlung innovativ einsetzen. Die Projekte oder Konzepte sollen der Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts dienen, übertragbar und für andere Kultureinrichtungen nutzbar sein und den Wissenstransfer und die Vernetzung von Kultur- und Bildungseinrichtungen fördern. Die Teilnahmebedingungen sind auf der Website zu finden.
  • Bewerbungskriterien Für die Auswahl sind folgende Kriterien entscheidend: Was war an der vorgeschlagenen Initiative besonders? Worin bestand deren künstlerische bzw. kulturpädagogische und kunstvermittelnde Qualität? Erfolgte eine Ausrichtung auf Menschen, die als Publikum oder als Akteure bislang unterrepräsentiert waren? Wie wurden diese an den verschiedenen Prozessen beteiligt? War das Vorhaben durch Einbindung in kooperative Netzwerke bzw. durch die Verankerung im Sozialraum strukturell nachhaltig angelegt?
  • Bewerbungsfrist Noch nicht bekannt
  • Preisverleihung Frühsommer 2024
  • Preis Es werden erneut drei Auszeichnungen vergeben: Der Preis des Bundes und der Preis der Länder sind mit jeweils 50.000 Euro dotiert, hinzu kommt der Preis des Publikums, welcher eine maßgeschneiderte Beratung durch Expert:innen umfasst. Erstmalig werden auch die Nominierten, die keinen Preis gewinnen, mit einem Anerkennungsbetrag in Höhe von jeweils 3.000 Euro gewürdigt.
  • Nominierte