• Deutscher Engagementpreis

    Wettbewerb 2017

    Seit dem Frühjahr können die über 650 Ausrichter von Preisen für bürgerschaftliches Engagement ihre Preisträgerinnen und Preisträger wieder für den Deutschen Engagementpreis nominieren. Bisher wurden fast 900 herausragende Vorbilder für freiwilliges Engagement vorgeschlagen. Der Preis würdigt herausragende engagierte Projekte, Initiativen und Personen in fünf Kategorien, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind. Alle anderen Nominierten können im Herbst zur Abstimmung um den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis antreten.

     

    mehr

  • Foto: agriKULTUR
    Ausgezeichnet

    Direkt vom Feld: der Videoblog agriKULTUR

    Mit Leidenschaft und auf eine erfrischende Art erklären die jungen Landwirtinnen und Landwirte von agriKULTUR auf ihrem YouTube-Kanal dem Laien die Landwirtschaft. Für ihre Praxis- und Verbrauchernähe gewannen sie den Ernst-Engelbrecht-Greve-Preis, der das Team von agriKULTUR nun für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert hat.

     

    mehr

  • Foto: Lara Mirchandani
    Ausgezeichnet

    Generation Z – kann doch was!

    Die Jugendgruppe aus Bonn „Generation Z – kann doch was!“ inszeniert Märchen neu, um auf gesellschaftliche Problem aufmerksam zu machen. Der Erlös ihrer Auftritte geht an gemeinnützige Organisationen. Dieses kreative Engagement hat das Deutschen Kinderhilfswerk mit der Goldenen Göre ausgezeichnet und die Jugendgruppe für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert.

     

    mehr

  • Foto: Andreas Hagedorn
    Vor-Ort-Nominierung

    Engagierte aus Köln und NRW nominiert

    Dr. Marcus Kreutz, stellv. Bundesgeschäftsführer des Arbeiter Samariter Bundes, übergab gemeinsam mit Nina Leseberg und Linda Lücke vom Team des Deutschen Engagementpreis die Nominierungsurkunden an 26 Engagierte und ihre Organisationen aus Köln und anderen Teilen Nordrhein-Westfalens. Insgesamt 14 Preisausrichter nominierten ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis. mehr

  • Foto: Dirk Enters
    Vor-Ort-Nominierung

    Engagierte aus Berlin und Brandenburg nominiert

    Insgesamt 27 spannende Projekte, Vereine und Organisationen aus Berlin und Brandenburg erhielten heute ihre Nominierungsurkunde für den Deutschen Engagementpreis im Haus Deutscher Stiftungen. Die Urkunden wurden überreicht von Helga Inden-Heinrich, Geschäftsführerin des Deutschen Naturschutzrings, und Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. mehr

PREISE-DATENBANK
Aktuelle Meldungen

Deutscher Lesepreis 2017

Die Stiftung Lesen und die Commerzbank-Stiftung vergeben auch 2017 wieder den Deutschen Lesepreis. Bewerben können sich Einzelpersonen, Einrichtungen und Schulen noch bis 31. Juli 2017.

mehr

Vor-Ort-Nominierungen

Weitere Filme finden Sie hier.

Aktuelle Wettbewerbsfristen

Bewerbungsfrist

DHG-Preis 2017: Zusammen leben im Quartier

Bewerbungsfrist

Deutscher Lesepreis 2017

Bewerbungsfrist

Regine-Hildebrandt-Preis der deutschen Sozialdemokratie

Bewerbungsfrist

fairwandler - Preis für entwicklungspolitisch engagierte junge Menschen

Bewerbungsfrist

Helfende Hand – Preis des Bundesministeriums des Innern zur Förderung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz

Bewerbungsfrist

Action!Kidz - Kinder gegen Kinderarbeit

Bewerbungsfrist

Bürgerpreis Buchholz-Kleefeld

Bewerbungsfrist

Ehrenamtspreis Charlottenburg-Wilmersdorf

Bewerbungsfrist

ZeitzeicheN – Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis

Bewerbungsfrist

Goldener Internetpreis – Ältere Menschen aktiv durch die digitale Welt

Bewerbungsfrist

Sächsischer Förderpreis für Demokratie

Bewerbungsfrist

Ehrenamtspreis des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)

Bewerbungsfrist

Dieter Baacke Preis

Bewerbungsfrist

Respektpreis

Bewerbungsfrist

Sozialer Menschenrechtspreis

Bewerbungsfrist

Pro Ehrenamt

Bewerbungsfrist

Demografiepreis Sachsen-Anhalt 2017

Bewerbungsfrist

Jugenddemokratiepreis 2017: »Besser früh als nie! Starte jetzt Dein Projekt zur Bundestagswahl 2017. #ErsteWahl #firstChoice«

Bewerbungsfrist

Thüringer Demokratiepreis

Bewerbungsfrist

Bürgerpreis Freiberg

Über uns

Deutscher Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Die breit aufgestellte Auszeichnung mit bundesweiter Beteiligung stärkt die Wertschätzung von freiwilligem Engagement und rückt den vorbildlichen Einsatz für das Gemeinwohl ins Licht der Öffentlichkeit.
Rund 600 Ausrichter von Preisen für freiwilliges Engagement können ihre Preisträgerinnen und Preisträger ins Rennen um den Deutschen Engagementpreis schicken.

mehr

Nominierte 2017
Foto: Claudia Summ

»Engagierte sollen belohnt werden: mit Vertrauen, Zuversicht und menschlicher Dankbarkeit. Und mit Zufriedenheit durch die eigene Erkenntnis, dass Engagement immer wertvoller ist als Resignation und Verdrängung.«

Andreas Hoppe, Schauspieler
Foto: Bundesregierung/Denzel

»Sich freiwillig zu engagieren bedeutet, aktiv mitzugestalten und Mitverantwortung für das Gemeinwohl zu übernehmen. Es stärkt den Zusammenhalt zwischen den Generationen.«

Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Foto: Susie Knoll/Florian Jaenicke

»Bürgerschaftliches Engagement festigt unsere Gesellschaft und Demokratie. Engagementpreise setzen ein besonderes Zeichen der Anerkennung.«

Willi Brase, MdB
Foto: Inga Haar

»Engagement hält die Gesellschaft zusammen. Das Wirken füreinander ist Teil des Miteinanders. Der Deutsche Engagementpreis bringt dieses Engagement ans Licht und zeigt, was jeder einzelne tun kann.«

Prof. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB)
Foto: Katrin Schöning

»Der Einsatz für andere und nicht der Blick auf Schwächen oder Hindernisse, das ist es, was das Ehrenamt so wertvoll und bereichernd macht. «

Sophie Rosentreter, Moderatorin und Unternehmerin
Foto: CMS/Carsten Sander

»Geben bedeutet persönliches Glück zu teilen, um Kindern einen guten Start ins (Berufs)-Leben zu ermöglichen!«

Christoph Metzelder, Fußballspieler
Foto: Robert Haas

» Sich privat zu engagieren bringt nicht nur anderen etwas: Es erfüllt auch einen selbst. «

Kristina Läsker, Redakteurin beim Stern
Foto: Büro Wolfgang Thierse

»Wie menschenfreundlich eine Gesellschaft ist, das hängt ganz wesentlich vom Engagement der Bürger ab, die mehr tun, als es ihre - bezahlte - Pflicht ist«

Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D.
Foto: Jürgen Wacker/Stiftung Menschen für Menschen

»Mein Engagement zeigt mir, wie wichtig es ist, sich für andere einzusetzen und nicht nur an seine eigenen Bedürfnisse zu denken. Wir sind es, die durch Engagement unsere gemeinsame Zukunft ändern können.«

Sara Nuru, Model
Foto: Generali Deutschland

»Wir unterstützen bürgerschaftliches Engagement – es ist angesichts des demografischen Wandels unverzichtbar. Die Solidarität zwischen den Generationen bildet den Schwerpunkt der Aktivitäten.«

Dietmar Meister, eheamliger Aufsichtsratsvorsitzender der Generali Deutschland AG
Foto: Arne Weychardt, Hamburg

»Engagement ist die Triebfeder unserer Gesellschaft. Mich beeindruckt die Kompetenz, Vielfalt und Intensität, mit der die vielen Aktiven unsere Gesellschaft Tag für Tag voran bringen.«

Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung
Foto: Senatspressestelle Bremen/Anja Raschdorf

»Das persönliche Interesse für die Mitmenschen als Antriebsfeder des freiwilligen Engagements kann nicht wichtig genug geschätzt werden.«

Dr. Henning Scherf, Bürgermeister a.D.
Foto: Jann Hustedt/Michael Stich Stiftung

»Ohne ehrenamtliches Engagement würde es keine Sportvereine, keine sozialen Einrichtungen, keine Unterstützung für notleidende und bedürftige Menschen geben.«

Michael Stich, Tennisprofi und Stifter
Foto: Robert-Enke-Stiftung

»Schwierige Situationen im Leben kennt jeder. Gut, wenn es jemanden gibt, der zuhört. Ein Engagement, das wirklich zählt.«

Teresa Enke, Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung
Foto: profipartner24

»Ich bin Gott und meinen Freunden so dankbar für mein Leben, und wenn ich dann auch mal eine Freude bereiten kann, ist das einfach ein Ausdruck meiner Dankbarkeit.«

Cacau, Fußballspieler
Foto: Dietmar Hopp Stiftung

»Die Förderprojekte meiner Stiftung kommen Menschen aller Generationen zugute und unterstützen ehrenamtliches Engagement.«

Dietmar Hopp, Stifter und Mäzen