Der Preis

Informationen zum Wettbewerb

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für freiwilliges Engagement. Mehr als 600 verschiedene Preise gibt es für die 31 Millionen bürgerschaftlich engagierten Menschen in Deutschland. Als Preis der Preise stärkt der Deutsche Engagementpreis die Anerkennungskultur für freiwilliges Engagement, indem er das bürgerschaftliche Engagement der Menschen sowie all jene würdigt, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen. Ziel ist es, engagierte Menschen und Initiativen zu motivieren, sich bei den zahlreichen Preisen um eine Auszeichnung zu bewerben. Bislang noch nicht engagierte Menschen möchte der Deutsche Engagementpreis anregen, sich freiwillig zu engagieren.

Wettbewerb

Die Ausrichter der über 600 bestehenden regionalen wie überregionalen Engagement- und Bürgerpreise können ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis nominieren. Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich. Alle Ausrichter von Bürger- und Engagementpreisen, deren Auszeichnung den Kriterien des Deutschen Engagementpreises entspricht, erhalten eine Einladung, ihre erstplatzierten Preisträgerinnen und Preisträger ins Rennen um den Deutschen Engagementpreis zu schicken. Alle übermittelten Preisträgerinnen und Preisträger von Engagementauszeichnungen des laufenden Wettbewerbsjahres (Juli 2016 bis Juni 2017) erhalten von uns Nachricht über ihre Nominierung für den Deutschen Engagementpreis 2017 und können am Wettbewerb teilnehmen.

Kategorien

Der Deutsche Engagementpreis wird in fünf Kategorien verliehen, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind:

  • Chancen schaffen

  • Leben bewahren

  • Generationen verbinden

  • Grenzen überwinden

  • Demokratie stärken

Eine Jury wählt die Preisträgerinnen und Preisträger aus. Alle anderen Einreichungen stehen vom 12. September bis 20. Oktober 2017 beim öffentlichen Online-Voting zur Wahl für den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis. Außerdem gewinnen die ersten dreißig Plätze der Abstimmung die Teilnahme an einem kostenfreien Weiterbildungsseminar in Berlin.

Jury

Die Jury des Deutschen Engagementpreises ist besetzt mit Vertreterinnen und Vertretern des Bündnisses für Gemeinnützigkeit, weiteren Expertinnen und Experten des Dritten Sektors, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie jeweils einer Vertretung der drei fördernden Institutionen. Zentrale Kriterien für die Auswahl sind Nachhaltigkeit, Innovation, Vorbildwirkung, gesellschaftlicher Bedarf, Motivation und Transparenz.

Über den Publikumspreis entscheiden die Bürgerinnen und Bürger mittels eines öffentlichen Online-Votings.

Preisverleihung

Anfang Dezember werden die Gewinnerinnen und Gewinner des Deutschen Engagementpreises im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in Berlin ausgezeichnet.

 

Hier finden Sie die allgemeinen Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs.

Foto: Marc Darchinger